Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Sonstiges’ Category

An diesem Wochenende lief die Qualifikationsrunde vom 2. Facebook Hacker Cup. Das heißt genaugenommen läuft sie noch ein paar Stunden. Für die Teilnehmer gab es, wie bereits im letzten Jahr drei Probleme zu bewältigen. Zwei davon waren sehr einfach und innerhalb weniger Minuten zu lösen. Problem Nummer 2 jedoch gab den meisten Leuten Rätsel auf.

Glücklicherweise jedoch reicht den Teilnehmern die korrekte Lösung eines der drei Probleme um sich für die Folgerunde zu qualifizieren.

Ich habe zwei der drei Probleme gelöst, beides in php und werde diese Morgen hier veröffentlichen.

Ihr habt noch bis 1 Uhr heute Nacht Zeit um Euch zu qualifizieren, also werft Eure Entwicklungsumgebung an und legt los!

Zu den Lösungen:

 

Read Full Post »

Vor einigen Jahren habe ich mal ein Gitterspektrometer selbstgebaut. Man kann damit Licht in seine spektralen Anteile zerlegen.

Materialien

  • einen kleinen Pappkarton
  • zwei einfache Rasierklingen
  • eine CD oder DVD
  • eine leere Rolle Klopapier

Werkzeug

  • Cutter oder Bastlermesser
  • undurchsichtiger Klebestreifen

Aufbau:

Als erstes mal eine kleine Skizze wie das ganze nachher aussehen soll:

Aufbau des Gitterspektrometers

Aufbau des Gitterspektrometers

Zunächst nimmt man den Karton (ich hab eine leere Frühstücksflocken Verpackung genommen) und kleb die CD am Boden ein. Die CD ist unser Optisches Gitter. Eine DVD tuts auch und würde das Spektrum weiter streuen. Die Spektrallinien wären weiter auseinander.

Innenansicht

Innenansicht

An der gegenüberliegenden Seite schneidet man ein rechteckiges Loch, vor das dann die Rasierklingen geklebt werden. Rasierklingen deshalb weil sie eine sehr Feine, glatte und gerade Kante haben. Der Abstand sollte kleiner als 1mm sein aber groß genug um Licht durchzulassen. Der Spalt bestimmt die breite der Spektrallinien, je enger desto feiner kann man dann auch die Linien unterscheiden.

Das ganze sieht dann so aus:

Einlassöffnung

Einlassöffnung mit Rasierklingen

Nun kommt in die Seite ein Loch. Dort soll die Klopapierrolle schräg untergebracht werden. Also eine Ovale Form wählen. Die Position des Loches spielt keine große Rolle.

Ansicht von der Seite

Ansicht von der Seite

Nun kommt die Rolle in das Loch und wird befestigt. Die Rolle ist wichtig damit durch dieses Loch so wenig Licht wie möglich eindringt. Hier guggt man nachher hinein.

Seitenansicht

Nicht perfekt aber es erfüllt seinen Zweck

So und schon ist das Spektroskop fertig.

Benutzung:

Man richtet den Spalt auf die zu untersuchende Lichtquelle aus und guggt durch die Klopapierrolle. Das erfordert etwas Übung. da man ja mit dem Rücken zur Lichtquelle steht.
Durch das Loch sieht man dann die Spektralzerlegung des Lichtes.

Ergebnisse:

Leider habe ich nur eine schlechte Kamera und kein Stativ. Da man ja ohne Blitz fotografieren muss braucht man eine höhere Belichtungszeit und muss dabei still halten. Hier habe ich mal das beste Bild genommen welches ich hinbekommen habe. Die Lampe ist eine Osram Dulux EL in Warm White. In wirklichkeit ist das Spektrum sehr viel feiner und man kann noch mehr einzelne Linien erkennen.

Spektrum

leicht verwackelt aber doch deutlich

Mit einem ähnlichen Aufbau habe ich von der selben Lampe folgendes Spektrum aufgenommen:

Mehr Spektrallinien

So sieht es aus wenn man alles richtig gemacht hat.

Man sieht sehr deutlich, dass einige Linien eigentlich Doppellinien sind.

Viel Spaß beim Nachbauen!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: